Jörg Germann

Jörg Germann
DeutschEnglish

Am 21. Juli 1963 kommt Jörg Germann in Mainz zur Welt. Von 1985 bis 1987 macht er eine Ausbildung zum Schauspieler an der Schauspielschule Ruth von Zerboni in Gauting. Nach seiner ersten Filmrolle in Niklaus Schillings »Der Atem« (1989) zieht es Jörg bis 1991 nach Toulon, Frankreich. Dort arbeitet er als Fotofachlaborant. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland macht er eine kaufmännische Ausbildung im Groß- und Außenhandel. In den Folgejahren übt er teils selbstständige kaufmännische Tätigkeiten aus. Seit 1997 ist Jörg Teil des Ensembles des Mundart-Rock-Theaters Billy Crash. Von 1998 bis 2004 ist er handwerklicher und künstlerischer Mitarbeiter in einer Alzeyer Bildhauerei. Von 2000 an arbeitet er als selbstständiger Schriftgestalter. Seit 2001 hat Jörg Germann über ein Dutzend Haupt- und Nebenrollen in TV-Serien bei filmpool in Köln übernommen.
Ab 2004 arbeitet Jörg Germann schließlich ausschließlich als Schauspieler an regionalen Bühnen und beim Fernsehen. Außerdem arbeitet er von 2002 bis 2005 als Schauspiellehrer.
Bei einer Vorführung des Stephen King Stücks »Misery« (Regie: Martin Keiffenheim) fällt Jörg durch seine großartige Leistung als Paul Sheldon Dennis Knickel auf, der ihn daraufhin bittet, die Rolle des Kriminaloberkommissar Braun in Die Treppe zu übernehmen. Jörg Germann sagt zu und überzeugt 2006 als Hans Malik in Die Füchsin erneut vor der Kamera in einem Film von Dennis Knickel. Es folgen Rollen im Kurzfilm »Lovely Wolf« (Regie: Benjamin Bechtold) und im abendfüllenden Spielfilm »Trugschluss« von Martin Jablonski. 2014 hat er eine Rolle im Science-Fiction-Film »t=E/x²« von Andreas Z Simon, in dem Jasmin Wagner die Hauptrolle spielt.

Jörg Germann

Jörg Germann enters this world in Mainz on July 21st, 1963. He learns acting at Schauspielschule Ruth von Zerboni in Gauting, Bavaria, from 1985 to 1987. After his first part in Niklaus Schilling’s "The Spirit" (1989), Jörg moves to Toulon, France. There he works as a photo lab assistant until 1991. After his return to Germany, Jörg starts a trading apprenticeship in the whole and foreign sale. He administrates partly self-dependent trading functions in the subsequent years. Starting in 1997, Jörg became a member of the idiom rock theater of Billy Crash. He worked as a manual and artistic employee in a sculpture gallery in Alzey from 1998 until 2004. From 2000 on, Jörg works as an independent type designer. Jörg has played as a lead and supporting actor in more than a dozen TV productions of filmpool in Cologne since 2001.
He finally started to exclusively work as an actor for regional stages and TV productions from 2004 on. Besides, he also works as an acting coach from 2002 until 2005.
Dennis Knickel witnesses Jörg Germann the first time on stage when he acts Paul Sheldon in Martin Keiffenheim’s version of Stephen King’s "Misery". Delivering a great performance, Dennis Knickel asks him to play the part of Police Senior Inspector Brown in Stairway to Heaven. Jörg immediately accepts and works again with the Tupamaros Film Productions in 2006. This time as Hans Malik in Celine Dances Today. Parts in the short film "Lovely Wolf" (Director: Benjamin Bechtold) and in the feature "Fallacy" by Martin Jablonski follow. In 2014, Jörg plays in the sci-fi feature "t=E/x²" by Andreas Z Simon in which former German techno pop sensation Jasmin Wagner is the lead.

Jörg Germann


<<   o   >>


Sharing is caring!
Zur Werkzeugleiste springen